TSMC produziert für Apple

Offensichtlich hat Apple wohl doch bei Intel nachgefragt, ob man dort die A6-CPUs produzieren lassen kann. Denn Apple ist mit Lieblings-Lieferant Samsung wohl durch. Nachdem Samsung schamlos den Stand der Technik kopiert und für eigene Produkte nutzt. Und nun soll TSCM die Kartoffeln für Apples iProdukte backen. Intel hat wohl vorläufig abgelehnt.

Man könnte natürlich noch weiter spekulieren, da TSMC AMD und IBM Partner ist, ob da ein Re-Switch zur Power-Architecture folgt oder AMD liefert. Nein, Apple entwickelt doch eigene CPUs. Und TSMC produtziert die nächste Generation, den A6 SoC.

Wieso das den Mac-Fanbois nicht gefallen wird? Ausser Samsung hat niemand die höchstauflösenden 25,4 cm (10 Zoll) TFT Panels vorgestellt, die angeblich das iPad 3 erstrahlen lassen sollten. Wer ein ausgezeichnetes Display im Paddle haben will, der muss eventuell ein Samsung kaufen. Und das iPad 3 fällt weit hinter der Konkurrenz zurück.

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

http://embeddedblog.blogspot.

http://embeddedblog.blogspot.com/2011/06/freescale-drives-embedded-multi...

Das Ganze gab es auch noch in Tabellenform, finde ich aber nicht mehr.
Namentlich wird der T4080 aber nicht im Artikel erwähnt. Freescale macht eh wieder nix daraus ...

Ich suche noch ...

... ein Produkt, das den QorIQ mit 6 x 2,5GHz nutzt. Sind das nur sündhaft teure Switches die kein Normalsterblicher jemals zu Gesicht bekommt?

Und vor allem ... egal wo man die Einsetzt, man benötigt mehr oder weniger einen aktuellen Linux Kernel. Nur wie soll der gepflegt werden, wenn es keine Hardware gibt?

Entweder kommt die Power Group mit einem brauchbaren Desktop daher, oder ARM überrollt den Sektor komplett.

Ist schon passiert

Bei der Lektüre dieses Threads

http://www.powerdeveloper.org/forums/viewtopic.php?t=2020&postdays=0&pos...

beschlicht mich schon das Gefühl, dass ARM im Moment nicht zu stoppen ist. Ist ja auch eine sehr brauchbare Architektur. Wenn es das Genesi-Netbook mit PixelQi-Display für unter 300 Euronen zu kaufen gibt bin ich dabei.

A propos CPU's

Debian Sqeeze läuft jetzt auch auf P.A. Semi CPU's. Wenn's die dann demnächst auch noch zu kaufen gibt.....

http://a-eon.com/news.html#

Dürfte interessanter sein

FreeScale QorIQ AMP T4080, 1,6GHz Quadcore mit <10W Leistungsaufnahme, leider wohl erst in einem Jahr lieferbar. Der X1000 erscheint eh nicht früher.

Naja

"Interessant" sind bzw. waren eine Menge PowerPC-CPU's. Deutlich "interessanter" als die x86-HauDasTotePferdNochmal-Prozessoren. Ein MPC8640/1D -SoC hätte vor 3 Jahren eine "interessante" Alternative dargestellt, ein 970fx im Mac Mini hätte den Intel-Switch wohl komplett verunmoeglicht, aber für den P.A.-Semi-Prozessor gibt's im Gegensatz dazu die vage Hoffnung, daß man ihn irgendwann mal in einem Desktop-System kaufen kann, wenn auch nur für Liebhaber.

Ganz zu schweigen vom

POWER6L, POWER6UL oder Blue Gene/Q

qoriq fragen

was ist der t4080? finde bei freescale nur p4080.
wann kommen qoriqs mit altivec?
was mich an den dingern stoert: teuer ohne ende.

ich mag den hier: APM 86290.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.